HOTZ/IMPROLESUNG/8/Neubad

SCHAUSPIELER/MUSIKER/ILLUSTRATOREN/
KEINE PROBE/UNBEKANNTER TEXT

Das Prinzip einer HOTZ/IMPROLESUNG ist simpel:
Es gibt bis zu einer Hand voll Schauspieler/innen, eine oder mehrere Musiker und eine/n Illustrator/in. Die bekommen an dem Abend der Veranstaltung einen unbekannten Text (in der Regel einen Theatertext) und versuchen diesen improvisiert zu verarbeiten. Die Schauspieler/innen lesen den Text und schlüpfen dabei in verschiedene Rollen, wechseln die Rollen, kommentieren die Szenerie und beziehen das Umfeld und den Musiker in die Aufführung mit ein. Die/der Illustrator/in kennt den Text ebenso wenig und zeichnet das gehörte Live auf Papier. Diese Livezeichnung wird direkt per Video aufgenommen und auf einen Beamer (sichtbar für die Zuschauer) übertragen.
Auch der Veranstaltungsort kann Auswirkungen auf die Wahl des Themas oder des Textes haben.

„HOTZ/IMPROLESUNG/8/Neubad“ weiterlesen

HOTZ/IMPROLESUNG/7/Neubad

SCHAUSPIELER/MUSIKER/ILLUSTRATOREN/
KEINE PROBE/UNBEKANNTER TEXT

Das Prinzip einer HOTZ/IMPROLESUNG ist simpel:
Es gibt bis zu einer Hand voll Schauspieler/innen, eine oder mehrere Musiker und eine/n Illustrator/in. Die bekommen an dem Abend der Veranstaltung einen unbekannten Text (in der Regel einen Theatertext) und versuchen diesen improvisiert zu verarbeiten. Die Schauspieler/innen lesen den Text und schlüpfen dabei in verschiedene Rollen, wechseln die Rollen, kommentieren die Szenerie und beziehen das Umfeld und den Musiker in die Aufführung mit ein. Die/der Illustrator/in kennt den Text ebenso wenig und zeichnet das gehörte Live auf Papier. Diese Livezeichnung wird direkt per Video aufgenommen und auf einen Beamer (sichtbar für die Zuschauer) übertragen.
Auch der Veranstaltungsort kann Auswirkungen auf die Wahl des Themas oder des Textes haben.

Die Idee für diese Lesung entstammt der ersten Leseprobe bei Beginn einer Probenphase für ein Theaterstück. Herausgekommen ist dabei eine Art Improslam mit vorgegebenem Text.

Bisherige Orte waren Restaurants, ein Weinlokal, ein Holzpark im Freien (Am Baseler Hafen) und zuletzt ein offener Theaterraum (Open Box Luzerner Theater).

Wo: Neubad, Luzern, Bireggstraße 36.

Wann: 08. Februar 2017, 20.30 Uhr

http://neubad.org/event/hotz-improlesung

Es lesen:
Matthias Kurmann
Oliver Lau
Annina Polivka
Alina Vimbai Strähler

Zeichnen:
Anja Wicki

Musik:
Mario Hänni

Abendgestaltung und Textauswahl:
Patrick Oes

Es wurde gelesen:
„Fritz, wo ist dein Zorn geblieben“ von Philippe Heule

hotz_neubad

HOTZ/LESUNG/6/Luzern

plakat-1

LUZERNPREMIERE: Die erste Lesung in Luzern und wir machen das erste Mal eine Lesung in einem Theaterraum. Der neuen BOX!!!
Wahnsinnigcoolelocation.

20.30 Uhr startet die Sause.

SCHAUSPIELER/MUSIKER/ILLUSTRATOREN/
KEINE PROBE/UNBEKANNTER TEXT

Das Prinzip einer HOTZ/LESUNG ist simpel:
Es gibt bis zu einer Hand voll Schauspieler/innen, eine oder mehrere Musiker und eine/n Illustrator/in. Die bekommen an dem Abend einen unbekannten Text und versuchen diesen improvisiert zu verarbeiten.

Das ganze ist eine Mischung aus einer ersten Lesung eines Theatertextes und einem Improslam. Wir versuchen immer Orte zu finden an denen parallel noch anderer Verkehr herrscht. Wir haben die Lesung bisher häufig in Restaurants oder einem Weinlokal gemacht. Am Baseler Hafen fand die letzte Lesung statt (19. August).

Es lesen:
Jakob Leo Stark
Lukas Darnstädt
Christian Baus
Yves Wüthrich

Zeichnen:
Anja Wicki

Musik:
Hannes Barfuss

Abendgestaltung und Textauswahl:
Oliver Lau

GELESEN WURDE: DER METEOR von Friedrich Dürrenmatt

Video:
Julian Gresenz

Hier die Zeichnungen:

14633174_958270374294795_140060571283380581_o14589863_958270410961458_1005326989227134165_o14589969_958271254294707_7333682902504679367_o14615626_958271277628038_6779155783809355758_o14633733_958271334294699_8169512808110644837_o14612519_958271387628027_7236923976786255800_o

 

HOTZ/LESUNG/5/Basel

SCHWEIZPREMIERE: Die erste Lesung in Basel und wir starten am Hafen.
Superspitzenklasselocation.

HOTZ/LESUNG/5/Basel am 19.08.2016

SCHAUSPIELER/MUSIKER/ILLUSTRATOREN/
KEINE PROBE/UNBEKANNTER TEXT

20.30 Uhr startet die Sause.
Wo? Holzpark Klybeck.
Uferstrasse 40, 4057 Basel

Eintritt ist frei. Aber Plätze sind limitiert.

Das Prinzip einer HOTZ/LESUNG ist simpel:
Es gibt bis zu einer Hand voll Schauspieler/innen, eine oder mehrere Musiker und eine/n Illustrator/in. Die bekommen an dem Abend einen unbekannten Text und versuchen diesen improvisiert zu verarbeiten.

Das ganze ist eine Mischung aus einer ersten Lesung eines Theatertextes und einem Improslam. Wir versuchen immer Orte zu finden an denen parallel noch anderer Verkehr herrscht. Wir haben die Lesung bisher häufig in Restaurants oder einem Weinlokal gemacht.

Es lesen:
Patrick Oes
Pascale Pfeuti
Annina Polivka
Florian Huber

Zeichnen:
Mathis Rickli

Musik:
Anna Hirsch

Abendgestaltung und Textauswahl:
Oliver Lau

Es wurde gelesen:
„Rip Van Winkle“ von Max Frisch

Video:
Julian Gresenz

IMG_1604IMG_1601IMG_1608IMG_1603IMG_1606IMG_1611IMG_1607IMG_1612

HOTZ/LESUNG/4

Das vierte Mal ist an der Reihe. Die letzte Runde vor der Sommerpause.
T VINO hat uns dieses Mal einen schönen Raum zur Verfügung gestellt. Es gibt hervorragenden Wein und viele sehr nette Gastgeber.
Drei Lesungen liegen nun hinter uns. Diese wird die letzte vor der Sommerpause sein.
Wie jedes Mal, wird das Stück erst am Abend verkündet.

SCHAUSPIELER/MUSIKER/ILLUSTRATOREN/
KEINE PROBE/UNBEKANNTER TEXT

WO: T VINO, Paul-Roosen-Str., 22767 Hamburg.
WANN: 20.00 Uhr am Mittwoch, 13.05.2015.

Eintritt ist frei. Aber Plätze sind limitiert.
No Reservation.

Es lesen:
Philipp Kronenberg
Lisa Schwindling
Christoph Vetter
Henrik Schimkus

Es illustriert:
Elsa Klever

Es musiziert:
Carlos Rico

Es wurde gelesen:
„Glückliche Tage“ von Samuel Beckett

HOTZ/LESUNG/3/ENGLISCH/SPEZIAL

Hotz_Flyer_3Hotz_Flyer_3_2

SCHAUSPIELER/MUSIKER/ILLUSTRATOREN/
KEINE PROBE/UNBEKANNTER ENGLISCHSPRACHIGER TEXT

Die dritte Runde der Hotzlesung steht an. Dieses mal gibt es einen Text in englischer Sprache.
Auch beim dritten Mal dürfen wir in Otto’s Burger Restaurant Platz nehmen. Das Restaurant hat vor zwei Wochen einen Brandschaden genommen, hat aber im vorderen Bereich offen. Playground hat eine Pop-Up-Bar eröffnet. Diese sind quasi unsere Gastgeber.
In der ersten Lesung haben wir „Die große Wut des Philipp Hotz“ von Max Frisch als Vorlage gehabt.
Das zweite Mal hat uns „Schweinehunde“ von Pia Hierzegger Rätsel aufgegeben.
Was es dieses Mal gibt wird am genannten Abend enthüllt.

WO: Otto’s Burger, Grindelhof 33, 20146 Hamburg.
WANN: 20.00 Uhr am 17.04.2015
Eintritt ist frei. Aber Plätze sind limitiert. Es gibt Wein von T-Vino und Bier von Buddelship.
No Reservation.

Es lesen:
Christoph Vetter
Henrik Schimkus
Niklas Bruhn
Bodil Claußen
Irene Benedict

Es illustriert:
Elsa Klever

Es musiziert:
Carlos Rico

Es wurde gelesen:
„The Golden Dragon“ von Roland Schimmelpfennig

HOTZ/LESUNG/2

10923223_633752803413222_1695189616663406994_n

Das Ensemble von Hotz geht in die zweite Runde einer neuen Lesung.
Nach dem ersten erfreulichen Abend am 16. Januar, dürfen wir erneut in Otto’s Burger am Grindelhof einen weiteren Abend austragen.
Bei der ersten Lesung wurde der Text „Die große Wut des Philipp Hotz“ von Max Frisch gelesen.
Die Ergebnisse des ersten Abends zeigen wir in der nächsten Runde.
Was es dieses Mal gibt wird am genannten Abend enthüllt.

Eintritt ist frei. Aber Plätze sind limitiert.
No Reservation.

SCHAUSPIELER/MUSIKER/ILLUSTRATOREN/
KEINE PROBE/UNBEKANNTER TEXT

Wann: 09. Februar 2015, 22.00 Uhr

Wo: Otto’s Burger, Grindelhof 33, 20146 Hamburg

Es lesen:
Philipp Meier von Rouden
Neele Maak
Niklas Bruhn

Es illustriert:
Pia Eisenträger

Es musiziert:
Carlos Rico

Es wurde gelesen:
„Schweinehunde“ von Pia Hierzegger

HOTZ/LESUNG/1

Das Ensemble von Hotz probiert eine neue Möglichkeit der Lesung.
Ein paar Schauspieler/innen, ein/e Musiker/in und ein/e Illustrator/in bekommen einen ihnen unbekannten Text und versuchen aus diesem einen heiteren Abend zu gestalten.
Eintritt ist frei. Aber Plätze sind limitiert.

Wann: 16. Januar 2015, 23.00 Uhr

Wo: Otto’s Burger, Grindelhof 33, 20146 Hamburg

Es lesen:
Neele Maak
Philipp Meier von Rouden
Lina Hoppe
Patrick Oes

Es illustriert:
Pia Eisenträger und Elsa Klever

Es musiziert:
Carlos Rico

Es wurde gelesen:

„Die große Wut des Philipp Hotz“ von Max Frisch

Wut_des_Hotz-1 Wut_des_Hotz-4 Wut_des_Hotz-5 Wut_des_Hotz-6 Wut_des_Hotz-7 Wut_des_Hotz-8 Wut_des_Hotz-9 Wut_des_Hotz-10 Wut_des_Hotz-11 Wut_des_Hotz-3Wut_des_Hotz-13 Wut_des_Hotz-14 Wut_des_Hotz-15 Wut_des_Hotz-16 Wut_des_Hotz-17 Wut_des_Hotz-18 Wut_des_Hotz-19 Wut_des_Hotz-20 Wut_des_Hotz-21 Wut_des_Hotz-23